English

Aktuelle Angriffsformen und ihre dementsprechenden Abwehrmaßnahmen werden wir Ihnen anhand einiger Beispiele auf dieser Seite preisgeben !

Es gibt unbegrenzte Möglichkeiten in Sachen Lauschangriffe, wie das untenstehende Bild aufzeigt. Der Angriff kann drahtlos oder drahtgebunden erfolgen. Für den Täter bietet sich so oder so die Möglichkeit, Wort und Bild unbemerkt zu übertragen, aufzuzeichnen, auszuwerten und weiterzugeben.

Große Gefahren ergeben sich nicht nur durch getarnte Minisender im Aschenbecher, Kugelschreiber, Mehrfachsteckdosen usw., sondern auch durch das Anzapfen von Daten- und Telefonleitungen. Auch Videowanzen werden immer beliebter. Schwachstellen in Ihren Räumlichkeiten finden sich überall.

Gerade in der heutigen Zeit, in der sich immer mehr Geschäftsleute zum sinnvollen verschlüsseln Ihrer Telefongespräche, Faxe, Emails und Videokonferenzen entschlossen haben, hat ein Lauscher meist nur noch die Möglichkeit, über die interne Informationsschiene an die "noch nicht verschlüsselten" kostbaren Daten und Gespräche heranzukommen. 

Sie würden erschrecken wie einfach es ist, Sie auf Dauer auszuhorchen !

Wir werden Ihnen hier nur eine grundlegende Auswahl an Überwachungsmethoden bzw. elektronischen Angriffsmethoden vorstellen, da die Möglichkeiten von Tag zu Tag erweitert bzw. weiterentwickelt werden.
Es erscheint uns schier unmöglich, Ihnen alle Kombinationsmöglichkeiten der Mittel in Sachen Spionageangriff aufzuzeigen, den die Grenzen der Machbarkeit werden lediglich von Ihrer Vorstellungskraft, Ihrem Fachwissen und Ihrem Geldbeutel abgesteckt.

Wir möchten nebenbei noch erwähnen, daß es schon seit vielen Jahren Aufsperrwerkzeuge für alle Arten von Türen bzw. Türschlössern gibt, die keine Spuren hinterlassen. Wer einmal solch ein kleines Werkzeug in Aktion sieht, hat einen weiteren Grund für Schlafstörungen !  Fragen Sie mal den Schlüsseldienst in Ihrer Nähe.

 

 

"Wanzen" Minisender

FUNKTION:  Versteckte, getarnte Raummikrofone übertragen Gespräche über Funk. Reichweite: 20 m bis 5 km. 
In Verbindung mit einer Scanner-Handy-Einheit  Reichweite: weltweit.  Energieversorgung meist über Batterie, aber auch über Netzstrom- und Telefonnetz oder Solarzellen.
Passive Wanzen benötigen keine angebaute Energieversorgung. Die benötigte Energie wird einfach von außen eingestrahlt. 

VERSTECK:  Die winzigen elektronischen Bauteile können in jedem Hohlraum stecken, in abgehängten Decken, Böden, Möbeln, Elektrogeräten, Zimmerpflanzen. Hier zählt Phantasie, Einfallsreichtum und Erfahrung.

AUFWAND:  Die Montage geht schnell und ist kinderleicht. 
Einfache Wanzen sind ab 100 Euro zu haben. Wenn es sich zum Beispiel um eine getarnte Wanze handelt (Uhr, Taschenrechner, Lampe, etc.) kann sich der zukünftig Abgehörte wenigsten über ein schönes Werbegeschenk freuen und platziert das liebe "Info-Ungeziefer" eigenhändig in seinen vier Wänden.

TÄTER:  Jeder, der Zugang zum Zimmer hat. Mitarbeiter, Besucher, Putzfrauen, Handwerker, Monteure. Letztendlich hat jeder die Möglichkeit sich Zutritt zu diesem Raum zu verschaffen. 

ABWEHR:  Profi-Wanzenaufspürgeräte (z.B. MO 2055/II) ab ca. 30.000 Euro (Sachverständigenwissen vorausgesetzt !).

Elektronisches Großreinemachen als Dienstleistung durch einen anerkannten Sachverständigen (Sweeping) ab ca. 1.000 bis 5.000 Euro (abhängig von Raumgröße und Aufwand) .

 

zurück zur Übersichtstafel


 

Mini-Tonbandgeräte

FUNKTION:  Die Winzlinge zeichnen Sprache auf. Ein Tonbändchen in
Scheckkartengröße nimmt ca. 3 Stunden auf, selbst das allerkleinste Gerät
in einem Kugelschreiber schafft 70 Minuten.  Neuere Produkte erreichen sogar 4 Stunden und mehr digitale Aufzeichnung.

VERSTECK:  Fast immer bringen Besucher die Tonbänder mit, die das vertrauliche gesprochene Wort heimlich dokumentieren wollen.. Die Geräte
werden entweder am Körper getragen, in Aktenkoffer oder anderen
Konferenzutensilien eingebaut. (Die Thermoskanne lässt grüßen !)

AUFWAND:  Jeder Laie kann die Mini-Tonbänder einsetzen. Ein Gerät in
Scheckkartengröße kostet ab ca. 300 Euro.

TÄTER:  Besucher, die das vertrauliche gesprochene Wort heimlich
dokumentieren wollen.

ABWEHR:  Sehr schwierig. Durch das geringe Magnetfeld des Löschkopfes elektronisch kaum zu orten.
 
Profi-Wanzenaufspürgeräte mit Tonbanddetektor-Erweiterungseinheit (z.B. MO 2055/II) ab ca. 30.000 Euro (Sachverständigenwissen vorausgesetzt !) 

Elektronisches Großreinemachen als Dienstleistung durch einen anerkannten Sachverständigen (Sweeping) ab ca. 1.000 bis 5.000 Euro (abhängig von Raumgröße und Aufwand) .

Notfalls Gepäck röntgen, Metalldetektoren einsetzen.

 

zurück zur Übersichtstafel


 

Körperschallmikrofone

FUNKTION:  Der Lauscher nutzt z.B. einen Heizkörper oder die ganze Wand wie ein Mikrofon. Schallwellen versetzen den Körper in Schwingungen, die das Gerät auffängt, verstärkt, filtert und hörbar macht.

VERSTECK:  Der Lauscher sitzt unbehelligt im angrenzenden Raum. Beliebte Lauschstellen sind auch Versorgungsschächte, die vertikal durch alle Etagen führen.

AUFWAND:  Spitzengeräte liefern erstaunliche Hörqualität, Preis ab 2.000 Euro. Leistungsschwächere Geräte ab 200 Euro.

TÄTER:  Jeder, der Zugang zum Nachbarraum hat. Funktioniert auch durch eine Glasscheibe. Betriebsinterne oder betriebsfremde Täter.

ABWEHR:  Rauschgeneratoren machen das Belauschen von Körperschall fast unmöglich, sind aber teuer. Rauschgeneratoren für einen kleinen Raum kosten ca. 1.000 - 3.000 Euro.

 

zurück zur Übersichtstafel


 

Drahtfunk

FUNKTION:  Funktioniert innerhalb des Gebäudes. Der Langwellensender nutzt die 220-Volt-Stromleitung als Antenne und bezieht den Strom aus dem Netz. Diese Netzstromwanzen benötigen somit keine Batterie. Sie eignen sich hervorragend für eine Dauerhafte "Datenverbindung". ( Diese Babyphone-Technik ist jedem Papa bestens bekannt ! )

VERSTECK:  In 220V-Elektrogeräte eingebaut. Oft  tauschen die Lauscher vorhandene gegen präparierte Geräte aus oder implantieren das kleine Senderchen währen einer Reparatur oder günstigen Aufrüstung. Besonders beliebt: Einbau in handelsübliche Mehrfachsteckdosen. ( Wird seit Jahren  gebrauchsfertig inkl. Bedienungsanleitung im Internet angeboten ! )
Tipp: Ich würde mir auch mal meine Verteilerdosen im Zimmer ansehen !

AUFWAND:  Wie bei Wanzen wird ein zusätzliches Empfangssystem benötigt ( wird einfach in irgendeine Steckdose im Haus eingesteckt ). Das System kostet so um die 500 - 1.000 Euro.

TÄTER:  Besucher, Monteure, Mitarbeiter. Der Empfang kann nur im Gebäude stattfinden.

ABWEHR:  Profi-Wanzenaufspürgeräte mit Netzstrom-Erweiterungseinheit (z.B. MO 2055/II) ab ca. 30.000 Euro (Sachverständigenwissen vorausgesetzt !)

Elektronisches Großreinemachen als Dienstleistung durch einen anerkannten Sachverständigen (Sweeping) ab ca. 1.000 bis 5.000 Euro (abhängig von Raumgröße und Aufwand).

Netzverrauschung durch Rauschgeneratoren oder Einbau von Netzfiltern. Letztere filtern die Langwellen (zu übertragende Sprache) heraus und verhindern so die Übertragung. 

 

zurück zur Übersichtstafel


 

Festverdrahtete Raummikrofone

FUNKTION:  Die klassische Stasi-Wanze wird oft schon bei der Errichtung eines Gebäudes fest installiert. Gespräche werden von einer festen Abhörstation im Haus belauscht, ausgewertet oder weitergeleitet.

VERSTECK:  Diese Raummikrofone finden sich vor allem in Deckenverkleidungen und Mauerhohlräumen.

AUFWAND:  Nur mit hohem Aufwand machbar, aber dann unbegrenzte Betriebs- und Nutzungszeit.

TÄTER:  Profi-Lauscher in Botschaften und Auslandsvertretungen, Hotels und besonders Konferenzzentren, 1. Klasse Kabinenplätze in Flugzeugen bestimmter Airlines, ( wir werden hier keine Airline nennen ! ) etc.

ABWEHR:  Extrem aufwendig. Abhören kann durch Rauschgeneratoren erschwert werden.
Ausweichen ins Freie ist nur sinnvoll, wenn niemand in Sichtweite elektronisch mithören kann.

 

zurück zur Übersichtstafel


 

Richtmikrofone

FUNKTION:  Der Schall wird durch ein Parabol-Richtmikrofon oder Standart-Richtmikrofon eingefangen. Die Schallwellen werden wie bei einer Körperschall-Auswertung mehrfach verstärkt, gefiltert und ausgewertet.

VERSTECK:  Der Lauscher lauert z.B. im Freien auf einer Parkbank und richtet die Spitze seines Regenschirmes unbemerkt auf Sie oder Ihr geöffnetes Bürofenster. Diese Regenschirmspitze die während des Spazierens durch eine kleine Hülse geschützt ist, stellt das Richtmikrofon dar. ( Regenschirme eignen sich nun mal zum abhören, schießen, und Nässe abhalten. ) 

AUFWAND:  Jeder Laie kann diese Richtmikrofone auf Sie ansetzen. Einfache Bedienung. Leistungsfähige Geräte kosten ab ca. 400 Euro.

TÄTER:  Ob Laien oder Profi, jeder kommt in Frage.

ABWEHR:  Wichtige Gespräche nicht im Freien in Sichtweite anderer Personen führen. In Chef- und Besprechungsräumen Fenster geschlossen halten. Wichtige Gespräche führt man auch aus anderen Gründen grundsätzlich nicht in Räumen, die über Fenster ins Freie verfügen !

 

zurück zur Übersichtstafel


 

Telefonwanzen

FUNKTION:  Die Täter klemmen sie z.B. direkt an die Telefonleitung, die dann auch den Strom liefert. Der Sender wird aktiviert, wenn der Hörer abgenommen wird oder überwacht permanent den Raum in Sachen Schallwellen oder wird von außen aktiviert.

VERSTECK:  Telefon, Telefonanschlußdose, innerhalb oder außerhalb der Telefonleitungen des Hauses (Verteilerkasten, Vermittlungsstelle der
Telefongesellschaft)

AUFWAND:  Ein versierter Laie kann die zuckerwürfelgroßen Telefonwanzen leicht einbauen. Preis ab ca. 150 Euro, inkl. Bedienungsanleitung.

TÄTER:  Servicetechniker, Ehemänner, letztendlich jeder der weis wie man im Internet einkaufen kann. ( Sie wissen doch auch wie ein Internet-Shop funktioniert, oder ? ) 
Bei einer Installation in Verteilerkästen muß man jedoch dem Täter eine hohe kriminelle Energie voraussetzen.

ABWEHR:  Profi-Wanzenaufspürgeräte mit Telefonleitungs-Erweiterungseinheit (z.B. MO 2055/II) ab ca. 30.000 Euro (Sachverständigenwissen vorausgesetzt !)

Elektronisches Großreinemachen als Dienstleistung durch einen anerkannten Sachverständigen (Sweeping) ab ca. 1.000 bis 5.000 Euro (abhängig von Raumgröße und Aufwand).

Daten- und Gesprächsverschlüsselungstechnik einsetzen.

 

zurück zur Übersichtstafel


 

Kamerawanzen

FUNKTION:  Versteckte, getarnte Kamerawanzen übertragen Bild und Ton per Funkverbindung. Reichweite: 20 m bis 5 km. In Verbindung mit einer Empfänger-Handy-Einheit  Reichweite: weltweit.  Energieversorgung meist über Batterie, aber auch über Netzstrom.

VERSTECK:  Die Zuckerwürfel großen Kameras können in jedem Hohlraum stecken, z.B. in abgehängten Decken, Bilder, Spiegel, Möbeln, Elektrogeräten. Hier zählt Phantasie, Einfallsreichtum und Erfahrung.

AUFWAND:  Die Montage kann schnell bewerkstelligt werden. Schon eingebaut In einer Wanduhr oder z.B. in einem Computermonitor, muß der verwanzte Gegenstand nur noch gut sichtbar im Raum platziert werden.
Vorinstallierte Funkkamerasysteme in Deckenplatten für abgehängte Decken, müssen nur noch gegen die vorhandene Deckenplatte über dem zu überwachenden Schreibtisch ausgetauscht werden. Zeitaufwand ca. 30 bis 60 Sekunden. Einfache Funkkamerasysteme sind schon komplett ab 50 Euro zu erwerben. Steckt die getarnte Funkkamera in einem Werbegeschenk eines Freundes, kann sich der zukünftig Überwachte wenigsten über die kleine Aufmerksamkeit freuen und platziert das liebe "Info-Ungeziefer" vielleicht sogar eigenhändig in seinen vier Wänden.

TÄTER:  Jeder, der Zugang zum Zimmer hat. Mitarbeiter, Besucher, Putzfrauen, Handwerker, Monteure. Letztendlich hat jeder die Möglichkeit sich Zutritt zu diesem Raum zu verschaffen. Der Täter kann auch eine aktive Funkkamera (z.B. in einer Krawatte oder einem Kugelschreiber) getarnt mit sich führen  und somit alle erblickten Informationen (Schriftstücke, Zeichnungen, etc.) in Realtime entwenden.

ABWEHR:  Profi-Wanzenaufspürgeräte (z.B. MO 2055/II) ab ca. 30.000 Euro (Sachverständigenwissen vorausgesetzt !).

Elektronisches Großreinemachen als Dienstleistung durch einen anerkannten Sachverständigen (Sweeping) ab ca. 1.000 bis 5.000 Euro (abhängig von Raumgröße und Aufwand) .

 

zurück zur Übersichtstafel


 

Fax-Monitorring-System

FUNKTION:  Das System protokolliert zusätzlich alle ein- und ausgehenden Faxnachrichten auf Papier oder Festplatte. Die Teilnehmer merken davon nichts.

VERSTECK:  Das Gerät wird direkt an die Faxleitung (Telefonleitung)
angeschlossen, wie die festinstallierte Telefonwanze.

AUFWAND:  Fax-Monitoring-Systeme sind ab ca. 4000 Euro zu erwerben.

TÄTER:  Profis, die gezielt vorgehen und sich die Bespitzelung etwas kosten lassen.

ABWEHR:  Profi-Wanzenaufspürgeräte mit Telefonleitungs-Erweiterungseinheit (z.B. MO 2055/II) ab ca. 30.000 Euro (Sachverständigenwissen vorausgesetzt !)

Elektronisches Großreinemachen als Dienstleistung durch einen anerkannten Sachverständigen (Sweeping) ab ca. 1.000 bis 5.000 Euro (abhängig von Raumgröße und Aufwand).

Daten- und Gesprächsverschlüsselungstechnik einsetzen.

 

zurück zur Übersichtstafel


 

Wie schon gesagt, dies ist nur eine kleine Auflistung, der von jedermann zu beschaffenden Spionagemittel und soll für Sie nur einen kleinen überschaubaren Auszug zu diesem Thema darstellen. Werden diese einzelnen Abgriffsarten noch miteinander sinnvoll kombiniert, so erhält ein Lauscher eine hocheffektive sichere Spionage-Angriffsmethode.  ( z.B. Wanze versteckt im Büro, Scanner liegt 3 Stockwerke höher auf der abgehängten Decke eines Raumes und gibt die Gespräche an ein Handy oder ISDN weiter, Lauscher sitzt in Übersee und freut sich auf die bevorstehende Videokonferenz. )

 

home

Disclaimer